Ohne Terminvereinbarung können Sie zu uns in die offene Sprechstunde kommen:
Montag bis Donnerstag zwischen 13 und 14 Uhr. So ist zeitnah ein erstes Gespräch möglich.
Oder Sie vereinbaren einen verbindlichen Termin bei einer Mitarbeiterin der Beratungsstelle.

Einzelgespräche sind der Kern unserer Arbeit

Wir hören zu und sprechen mit Ihnen darüber, wie es Ihnen geht, was Sie besorgt, was Sie bereits versucht haben, was Sie selbst tun können und wobei Sie Unterstützung benötigen.

Gemeinsam überlegen wir, wie ein nächster Schritt aussehen könnte, wie wir Sie dabei begleiten können oder ob für Sie andere Hilfsangebote in Frage kommen.

Wir geben Ihnen Informationen – zu Substanzen, Entstehung von Abhängigkeit, Therapiemöglichkeiten etc.

Die Fragen „Wie konnte es dazu kommen?“, „Warum gerade ich?“ treten meist irgendwann auf. Den Hintergründen und Zusammenhängen von Entwicklungen auf die Spur zu kommen, ist wichtig und braucht Zeit. Wenn Sie sich diesen und weiteren Fragen stellen möchten, können wir den geeigneten Rahmen dafür mit Ihnen vereinbaren.